Beiträge in diesem Abschnitt

Den Buchhaltungsexport konfigurieren

In diesem Artikel wird erklärt, wie man die im Team Abo von Jenji verfügbaren „dynamischen Excel-Diagramme“ buchhalterisch nutzen bzw. einrichten kann.
 

Diese Option kann auch als Hilfsmittel bei Konten verwendet werden, die über eine Buchhaltungsintegration verfügen (wie beispielsweise Sage, Cegid, Ibiza, usw.). 
 

  • Rufen Sie die Webanwendung unter app.jenji.io auf.
  • Greifen Sie auf die Option Einstellungen zu, indem Sie oben rechts auf den Bildschirm klicken ( Administratorrechte erforderlich).

Settings.png

  • Klicken Sie im Menü  Unternehmenseinstellungen auf  Integrationen, und anschließend auf Buchhaltungsexporte.
 

Allgemeine Konfiguration des Buchhaltungsexports

 
  • Geben Sie im ersten Bildschirm der konfiguration den Journalcode, das Mehrwertsteuerkonto und das generische Kreditorenkonto ein und klicken Sie anschließend auf Speichern.
 

Capture d’écran 2022-07-13 à 14.38.55.png


Konten einrichten

 
  • Im zweiten Bildschirm Spezielle Kreditorenkonten.
 

Einrichten spezieller Kreditorenkonten 
 

Bei unterschiedlichen Kreditorenkonten (ein Konto pro Mitarbeiter) verwenden Sie die Registerarte Spezielle Kreditorenkonten.
 

  • Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Hinzufügen.

Capture d’écran 2022-07-13 à 14.39.39.png

  • Wählen Sie den jeweiligen Mitarbeiter aus der Dropdown-Liste aus und geben Sie sein spezielles Kreditorenkonto ein. 
 

Fall 1: Wählen Sie die angegebene Zahlungsmethode aus, wenn für das Kreditorenkonto nur eine Zahlungsmethode besteht. 
 

Fall 2: Wählen Sie keine Zahlungsmethode aus, wenn für das Kreditorenkonto sämtliche Zahlungsmethoden angeboten werden.

 

  • Klicken Sie auf Speichern
 

Einrichtungsbeispiel A: Jeder Mitarbeiter hat ein eigenes Kreditorenkonto. Dieses Kreditorenkonto wird unabhängig von der bei der Spesenerfassung verwendeten Zahlungsmethode erstellt. 
 

acc-exp-3.png

Einrichtungsbeispiel B: Der Mitarbeiter hat je nach Zahlungsmethode, die bei der Spesenerfassung ausgewählt wurde, ein unterschiedliches Kreditorenkonto. 
 

acc-exp-4.png



Konfiguration der Kontenplan-Regeln
 

Die Erstellung von Exportregeln erfolgt über den dritten Bildschirm  Kontenplan-Regeln und ist in Ihrer Anzahl unbegrenzt.
 

  • Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Hinzufügen.
  • Geben Sie die Informationen für die Exportregel ein, d.h. die Nummer des Aufwandskontos, die Abzugsfähigkeit der Mehrwertsteuer und die dazugehörige(n) Kategorie(n).
  • Klicken Sie auf Speichern
 

acc-exp-5.png

Hinweis: Es ist möglich , eine Exportregel nach Ausgabenkategorie zu erstellen oder mehrere Kategorien in dieselbe Regel zu integrieren.
 

 

Bei speziellen Debitorenkonten (ein Konto pro Mitarbeiter), fügen Sie diese in der Registerkarte Erweitert hinzu.
 

  • Aktivieren Sie die Schaltfläche Spezielle Debitorenkonten und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche +.
  • Wählen Sie einen bestimmten Mitarbeiter aus der Dropdown-Liste aus und geben Sie sein spezielles Debitorenkonto ein.
  • Klicken Sie auf Speichern , wenn Sie bestimmte Debitorenkonten eingerichtet haben.
 

acc-exp-6.png

Sobald die Einstellungen vorgenommen wurden: Export in die Buchhaltung 
 

Alle Ihre Regeln für die Rückerstattung der Mehrwertsteuer wurden eingerichtet.
 

Capture d’écran 2022-07-13 à 14.41.19.png

Der Export in die Buchhaltung  kann nun erfolgen. Das herunterladbare Format ist ein dynamisches Excel-Diagramm , das Ihre Buchhaltungskonfiguration berücksichtigt.   

Hinweis: Eine ausstehende Ausgabe kann nicht in die Buchhaltung exportiert werden. Der Status der Ausgabe muss entweder als  genehmigt oder als rückerstattet vermerkt sein.

 
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich